Southside 2008, 20.-22.06.08, Neuhausen Ob Eck

22 06 2008

Dabei: Andi, Anna, Bühler, Esther, Florence, Katta, Lisa, Puhl, Theo, Tina, Tommy
Bands: Donots, Flogging Molly, Jennifer Rostock, Kettcar, NOFX, Beatsteaks, Krieger, Millencolin, The Subways, Foo Fighters
Verfasser Des Textes: Tommy

Ich muss sagen, dass wir recht spät dran waren mit der Erfahrung eines mehrtägigen Musikfestivals im Sommer! Aber besser spät als nie, oder? Und wir hatten es auch auf eine beachtliche Menge Leute gebracht! Zudem hatten wir ja alte Festivalhasen wie Lisa, Florence, Anna und Esther unter uns! Unter all diesen Umständen, was soll da schief gehen? Falls ihr jetzt ein großes “Aber” erwartet habt, muss ich euch enttäuschen, denn rückblickend muss ich sagen, wir haben alles richtig gemacht! Wir hatten genug Paletten Beckers Pils, einen soliden Bierbong und ausreichende Shisha- Material besorgt! Gut, ferner hat auch das Essen gereicht, aber beim Zelten muss ich eigentlich so gut wie gar nichts essen, von daher ist das für mich nebensächlich! Die Anreise verlief auch reibungslos, wir waren mit drei Autos unterwegs, aber trotzdem funktionierte der Konvoi und wir verfahren hatten wir uns auch allenfalls minimal! Der Stau war auch weit weniger schlimm als befürchtet! Als wir am Abend ankamen und endlich die lange Warteschlange vor dem Eingang hinter uns gebracht hatten, bauten wir schnell die Zelte auf und leerten erstmal einige Bierdosen! Nach einigem Hin und Her war alles da wo es sein sollte und wir gammelten noch ein bisschen unter dem Pavillon! Irgendwann gingen die Mädchen schlafen und auch wir gingen nach einem letzten Bier und einer letzten Shisha schlafen, denn schließlich brauchten wir für die nächsten Tage noch etwas Energie! Am nächsten Morgen kamen dann auch Bühler, Katta und Tina an und legten ihren Kram ab! Den Tag verbrachten wir mit dem Erkunden des Geländes und einiger Eskapaden mit dem Bierbong! So hatten wir den Tag mit Gammeln und Erkunden verbracht, bis wir zum Konzertbericht aufbrachen, um erste Auftritte zu sehen! Den Rest des Beitrags lesen »

Advertisements